Zinsen für Steuernachzahlungen aus 2013

Zinsen für Steuernachzahlungen aus 2013

Ab 1. Oktober laufen Zinsen für Nachzahlungen aus dem Vorjahr. So vermeiden Sie Zinsen: Wie jedes Jahr verrechnet die Finanz ab Oktober Zinsen auf Nachzahlungen für das Vorjahr aus der Einkommen- und Körperschaftsteuer. Derzeit beträgt der Zinssatz...
Die gemeinnützige GmbH

Die gemeinnützige GmbH

Gemeinnützige Organisationen wählen immer öfter die Rechtsform der gemeinnützigen GmbH. Worin besteht der Unterschied zum Verein? Steuerlich Die Körperschaftsteuerrichtlinien 2013 stellen klar: Es gelten die gleichen steuerlichen...
Kleinunternehmer: Einkauf in der EU

Kleinunternehmer: Einkauf in der EU

Als Kleinunternehmer zahlen Sie keine Umsatzsteuer. Beim Einkauf in der EU müssen aber auch Kleinunternehmer in einigen Fällen Umsatzsteuer zahlen. Lieferungen aus der EU Der EU-Unternehmer liefert an einen Kleinunternehmer mit ausländischer...
Denken Sie rechtzeitig an den Gewinnfreibetrag

Denken Sie rechtzeitig an den Gewinnfreibetrag

Wer über 30.000 Euro Gewinn erzielt, muss investieren, um den 13-prozentigen Gewinnfreibetrag absetzen zu können. Prüfen Sie unsere Checkliste Gewinnfreibetrag (GFB): Voraussetzungen □ Natürliche Person (auch als Mitunternehmer) □...
Neue Werte ab 2015

Neue Werte ab 2015

Die voraussichtlichen Werte in der Sozialversicherung liegen bereits vor: Geringfügig Beschäftigte können pro Monat 405,98 Euro verdienen (31,17 Euro täglich). Höchstbeitragsgrundlage Ab 4.650,00 Euro pro Monat (14x) bzw. bei...
Einkauf am Heimweg – Versicherungsschutz weg

Einkauf am Heimweg – Versicherungsschutz weg

Bei einem Unfall am Arbeitsweg (Wegunfall) übernimmt die gesetzliche Unfallversicherung die Folgekosten wie eine Unfallrente. Wer aber am Heimweg noch einkaufen geht, ist auf dem Umweg nicht versichert. Wegunfall Zu den Arbeitsunfällen zählen auch die...
Steuer bis 30. September herabsetzen

Steuer bis 30. September herabsetzen

Wer zu viel an Einkommen- oder Körperschaftsteuer vorauszahlt, kann bis Ende September einen Herabsetzungsantrag stellen. Höhe der Vorauszahlungen Die Vorauszahlungen sollten grundsätzlich in Höhe der voraussichtlichen Einkommen- bzw....
Mini-One-Stop-Shop für elektronische Dienstleistungen

Mini-One-Stop-Shop für elektronische Dienstleistungen

Elektronische Dienstleistungen wie Internet-Leistungen an Private müssen ab 2015 mit der Umsatzsteuer des Empfängerlandes abgerechnet werden. Damit sich Unternehmen nicht in vielen verschiedenen EU-Ländern steuerlich registrieren lassen müssen, hat...
Photovoltaik – Lösung in Sicht

Photovoltaik – Lösung in Sicht

Wer am Wohnhaus ein Solarparnel installiert, muss sich auch steuerliche Gedanken machen. Das Thema war sehr umstritten. Jetzt ist eine Lösung in Sicht. Private Hausbesitzer mit einer Photovoltaik-Anlage sind zumeist Überschusseinspeiser. Das bedeutet, sie...
Wichtige Steuertermine im 4. Quartal 2014

Wichtige Steuertermine im 4. Quartal 2014

Wir haben für Sie die wichtigsten Steuertermine übersichtlich aufbereitet. Mi 01.10.14 Beginn der Anspruchsverzinsung für Nachzahlungen Einkommen- und Körperschaftsteuer für 2013 Di 14.10.14 Intrastatmeldung für September Mi 15.10.14...
Businesstipp: Sichern Sie sich Ihre lokale Domain

Businesstipp: Sichern Sie sich Ihre lokale Domain

Wer eine Internetadresse mit .wien und .tirol möchte, sollte sich beeilen. Der Run auf die neuen Top Level Domains ist in vollem Gange. Neben den bekannten Domains wie .at, .de oder .com, kommen nun neue Internetadressen – sogenannte Top-Level-Domains. Neu...
Neue aws-Förderungen

Neue aws-Förderungen

Ab Juli gibt es neue Richtlinien für Garantieprogramme und KMU-Zuschussförderungen. Sie gelten für Anträge ab 1.7.2014 aws Garantieprogramme Die neuen Kredit-Garantien wurden an die Bedürfnisse der antragstellenden Unternehmen und der...
Wie lange muss man Lohnunterlagen aufbewahren?

Wie lange muss man Lohnunterlagen aufbewahren?

Unterlagen der Personalverrechnung muss man mindestens sieben Jahre aufheben. Gewisse Stammdaten muss man 30 Jahre aufbewahren. Was ist aufzubewahren? Es sind alle Lohnverrechnungsunterlagen wie zB Lohnkonten, Stundenlisten und sonstige arbeitsrechtliche Unterlagen...
Ausländisches Kennzeichen in Österreich

Ausländisches Kennzeichen in Österreich

Benutzt man als Inländer ein ausländisches KFZ länger als ein Monat in Österreich, muss man das Auto anmelden. Damit ist auch die NoVA fällig. Eine Gesetzesänderung hat nun die 1-Monats-Frist klargestellt. Anmeldung in Österreich Wer...
Pendlerrechner 2.0

Pendlerrechner 2.0

Der Pendlerrechner wurde überarbeitet. Seit 25.6.2014 ist die Version 2.0 online. Arbeitnehmer müssen nun nochmal rechnen und ausdrucken. Was hat sich geändert? Im Falle der Unzumutbarkeit der Benützung von Massenverkehrsmitteln berücksichtigt...
So kommen Sie zum Handwerkerbonus

So kommen Sie zum Handwerkerbonus

Handwerkerarbeiten werden ab Juli mit 20 % gefördert. Sie können bis zu 600 Euro vom Honorar zurückbekommen. Jetzt ist auch die Abwicklung klar: Die Abwicklung erfolgt über die vier österreichischen Bausparkassen. Einreichen können...
Lohnnebenkosten werden leicht gesenkt

Lohnnebenkosten werden leicht gesenkt

Insgesamt werden die Lohnnebenkosten um 0,2 Prozentpunkte in zwei Schritten gesenkt. Mit Juli 2014 wird der Unfallversicherungsbeitrag von 1,4 auf 1,3 Prozent abgesenkt. Ab 2015 wird der Beitrag zum Insolvenzentgeltfonds (IE-Beitrag) von 0,55 auf...
Metalllieferung – Reverse-Charge erst ab 5.000 Euro

Metalllieferung – Reverse-Charge erst ab 5.000 Euro

Zur Vermeidung von Betrug in der Umsatzsteuer, muss man seit 1.1.2014 für Lieferungen von Metallen mit Reverse-Charge abrechnen. Nun gibt es eine Bagatellgrenze. Bei der Lieferung von Metallen zur Weiterverarbeitung an einen Unternehmer muss die Rechnung ohne...
Seite 13 von 19« Erste...1112131415...Letzte »