Neue Berechnung der Kammerumlage

Neue Berechnung der Kammerumlage

Ab Jänner 2019 wird die Kammerumlage anders berechnet. Durch zwei Änderungen in der Berechnung werden die Mitglieder der Wirtschaftskammern Österreichs finanziell etwas entlastet. Wer zahlt Kammerumlage 1? Grundsätzlich unterliegen alle Mitglieder...
Beschenken Sie auch heuer Ihre Mitarbeiter

Beschenken Sie auch heuer Ihre Mitarbeiter

Diese Zuckerl können Sie Ihren Mitarbeitern steuerfrei schenken: Gutscheine, Sachgeschenke bis 186 Euro pro Jahr kein Bargeld im Rahmen einer Betriebsveranstaltung Neu: Auch für Geburtstagsgeschenke möglich Autobahnvignette und Goldmünzen gelten...
Familienbonus Plus in der Lohnverrechnung

Familienbonus Plus in der Lohnverrechnung

Ab 1.1.2019 gibt es den Familienbonus Plus, der eine Entlastung bis zu 1.500 € pro Kind und Jahr bringt. Damit es bereits mit Jahresbeginn im Börserl spürbar ist, muss man einen Antrag stellen. Höhe und Voraussetzungen Der Familienbonus Plus ist...
Erstattung und Bewilligung mittels SVA-App

Erstattung und Bewilligung mittels SVA-App

Mit der SVA-App ersparen Sie sich zwar nicht den Papierkram mit der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA), aber er geht zumindest schnell, elektronisch und versandkostenfrei. Mit der SVA-App können Sie Privatarzt- bzw. Wahlarztrechnungen und...
Kleine Geschenke stärken die Kundenbindung

Kleine Geschenke stärken die Kundenbindung

Wer seinen Kunden eine Freude machen möchte, muss die Regelungen in der Einkommen- bzw. Körperschaftsteuer sowie in der Umsatzsteuer beachten. Einkommen- / Körperschaftsteuer Hier können Sie alle Geschenke absetzen, die aus Gründen der Werbung...
Bauleistung muss zweifelsfrei feststehen

Bauleistung muss zweifelsfrei feststehen

In der Umsatzsteuer (USt) gilt für Bauleistungen an Subunternehmer das Reverse-Charge-System. Wird keine Bauleistung erbracht, fällt normale USt an. Im Zweifel konnte man sich auf eine Bauleistung einigen. Das sieht der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) jedoch...
E-Fax an Finanzamt ist „nur“ mangelhaft

E-Fax an Finanzamt ist „nur“ mangelhaft

Der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) hat erkannt, dass auch ein E-Fax ans Finanzamt gültig ist. Fehlt die Unterschrift, muss das Finanzamt diese nachfordern. Telekopier-Verordnung Briefe aller Art ans Finanzamt heißen im Finanzjargon „Anbringen“...
KMUs am Aktienmarkt

KMUs am Aktienmarkt

Die Wiener Börse öffnet ab 2019 den Dritten Markt für heimische Klein- und Mittelbetriebe. Damit können heimische KMUs an der Börse handelbare Aktien begeben und haben somit leichteren Zugang zum Kapitalmarkt. Inhaberaktien am Dritten Markt...
Denken Sie rechtzeitig an den Gewinnfreibetrag 2018

Denken Sie rechtzeitig an den Gewinnfreibetrag 2018

Wer über 30.000 Euro Gewinn erzielt, muss investieren, um den 13-prozentigen Gewinnfreibetrag absetzen zu können. Investieren kann man in Anlagevermögen oder Wertpapiere. Prüfen Sie die Voraussetzungen in unserer Checkliste Gewinnfreibetrag (GFB):...
Zinsen für Steuernachzahlungen aus 2017

Zinsen für Steuernachzahlungen aus 2017

Ab 1. Oktober laufen Zinsen für Nachzahlungen aus dem Vorjahr. So vermeiden Sie Zinsen: Wie jedes Jahr verrechnet die Finanz ab Oktober Zinsen auf Nachzahlungen für das Vorjahr aus der Einkommen- und Körperschaftsteuer. Derzeit beträgt der Zinssatz...
Neue Werte ab 2019

Neue Werte ab 2019

Die voraussichtlichen Werte in der Sozialversicherung liegen bereits vor: Geringfügig Beschäftigte können pro Monat 446,81 Euro verdienen. Höchstbeitragsgrundlage Ab 5.220 Euro pro Monat (14x) bzw. bei freien Dienstnehmern ohne Sonderzahlung...
Das ewige Streitthema Geschäftsführer-Auto

Das ewige Streitthema Geschäftsführer-Auto

Das Firmen-KFZ eines wesentlich beteiligten Geschäftsführers sorgt regelmäßig für Diskussionen bei Betriebsprüfungen. Jetzt hat das Finanzministerium mit einer Verordnung und einer Information zu den Lohnnebenkosten versucht, Klarheit zu...
Ausgaben pauschalieren wird vereinfacht

Ausgaben pauschalieren wird vereinfacht

Einnahmen-Ausgaben-Rechner können ihre Betriebsausgaben pauschalieren. Für einige Branchen gibt es eigene Ausgaben-Prozentsätze. Wer pauschaliert, erspart sich das Sammeln der Belege für die abpauschalierten Ausgaben. Voraussetzungen für die...
Steuer 2018 bis 30. September herabsetzen

Steuer 2018 bis 30. September herabsetzen

Wer zu viel an Einkommen- oder Körperschaftsteuer vorauszahlt, kann bis Ende September einen Herabsetzungsantrag stellen. Höhe der Vorauszahlungen Die Vorauszahlungen sollten grundsätzlich in Höhe der voraussichtlichen Einkommen- bzw....
Wichtige Steuertermine im 4. Quartal 2018

Wichtige Steuertermine im 4. Quartal 2018

Wir haben für Sie die wichtigsten Steuertermine übersichtlich aufbereitet. Datum Was? Mo 01.10.18 Zusammenfassende Meldung für August Beginn der Anspruchsverzinsung für Nachzahlungen der Einkommen- und Körperschaftsteuer für 2017 Fr...
Istbesteuerung bei Kapitalgesellschaften erweitert

Istbesteuerung bei Kapitalgesellschaften erweitert

Nun dürfen alle Freiberufler-GmbHs die Umsatzsteuer bei Zahlungseingang abführen. Ist- und Sollbesteuerung Istbesteuerung bedeutet, dass die Umsatzsteuer erst dann fällig wird, wenn man das Geld vom Kunden erhält. Die Steuerschuld entsteht nach...
Warum Steuerberater keine Auftragsverarbeiter sind

Warum Steuerberater keine Auftragsverarbeiter sind

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass Auftragsverarbeiter einen Vertrag mit dem Verantwortlichen abschließen müssen. Keinen Vertrag brauchen Verantwortliche, da diese von sich aus alle Datenschutzbestimmungen einhalten müssen....